Fassadengerüste/Rahmengerüste

Für die Montage von Arbeits- und Schutzgerüsten.
Die klassische Malerrüstung mit einer Belagbreite von 0,60 m und 200 kg/qm flächenbezogenem Nutzgewicht.
DIN EN 12811-1 - Lastklasse 3 - Breitenklasse W 06

Die klassische Mauerrüstung mit einer Belagbreite von 0,90 m und 300 kg/qm flächenbezogenem Nutzgewicht.
DIN EN 12811-1 - Lastklasse 4 – Breitenklasse W 09

Die Arbeitslagen haben einen Höhenabstand von 2,00 m.
Der Zugang erfolgt über einen innen liegenden Leitergang oder einem vorgestellten Treppenturm.

Die Standsicherheit erfolgt durch die Verankerung am Gebäude oder z.B.
durch Klammerung an tragfähigen Bauteilen. Sollte eine Verankerung am
Gebäude nicht möglich sein, kann durch konstruktive Maßnahmen die
Rüstung auch freistehend montiert werden.

Anpassung an Aufgaben und Örtlichkeiten

Die Fassadengerüste können durch verschiedenste Bauteile wie z.B. Gerüstkonsolen,
Passantenschutztunnel und Dachfangnetze ergänzt werden.

Die Ausführung erfolgt gemäß Aufbau- und Verwendungsanleitung und Zulassung des
Herstellers.